Koi Karpfen überwintern

So machen Sie ihren Teich winterfest

Kois können bis zu einer Temperatur von 4 Grad im Teich überwintern. Dieser sollte aber ausreichend Tiefe besitzen (mind. 1,80 m). Durch das Absenken des Stoffwechsels schaffen sie eine Überwinterung im Teich. Das führt allerdings auch zu langsameren Wachstum und zu Anfälligkeiten für Parasiten. Schwache Tiere verenden deshalb meist im Winter.

Das richtige Futter für den Koikarpfen im Winter

Weil Koikarpfen im Winter einen niedrigeren Stoffwechsel haben, ist der Futterbedarf geringer. Idealerweise wird spezielles Winterfutter verwendet, das ganz absinkt und so so leichter von den Kois aufgenommen werden kann.

Den Teich eisfrei halten

Ein großes Problem ist jedoch das zufrieren des Teiches. Dann reduziert sich der Sauerstoffgehalt im Wasser und Faulgase können nicht mehr entweichen. Deshalb sollten immer ausreichend große Flächen eisfrei bleiben. Eine Umwälzpumpe hält den Teich eisfrei und erhöht den Sauerstoffgehalt des Wassers.

Alternative: Eine Überdachung

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten (siehe Teichabdeckungen im Vergleich). FlexiRoof Überdachungen ermöglichen eine sehr stabile Temperaturkurve für die Überwinterung der Kois. So schützt die Überdachung vor einfrieren der Oberfläche und gleichzeit können Faulgase entweichen.

 

Temperaturverlauf Koiteich im Winter

Hier ein Temperaturverlauf vom Winter 2015/2016. Dokumentiert im Allgäu (Süddeutschland) von Oktober bis Januar. Während deutliche Temperaturunterschiede (blau) herrschen, bleibt die Wassertemperatur im Teich (orange) relativ konstant.

Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell, während andere dazu dienen unsere Internet-Präsenz zu verbessern. Hier können Sie einsehen und anpassen, welche Information wir über Sie speichern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close